fbpx
Migros Seasonend 2020 728×90

TOP
Morgane Métraux

Top Ten Platz für Morgane Métraux

Morgane Métraux war beim neuen Turnier der Ladies European Tour verhalten gestartet, schaffte aber den Cut mit Runden von 73 und 75 dennoch deutlich. Ihre Schwester Kim, die diese Saison besser spielt, lag auch in Saudi Arabien nach zwei Runden mit 71 und 72 deutlich vor ihr.

Morgane steigerte sich in Runde drei mit einer 68 (-4). Der Start in den vierten Durchgang misslingt der Lausannerin dann: sie muss beim zweiten Loch ein Trippel-Bogey notieren. Im Anschluss daran gelingen ihr aber – neben einem einzigen Bogey – neun Birdies. Der Schlussscore von 67 Schlägen katapultiert sie vom 21. auf den 10. Rang im Schlussklassement. Es ist klar ihr bestes Resultat auf der Ladies European Tour und trägt ihr bei diesem hochdotierten Turnier ein Preisgeld von über 18’000 Euro ein.

Kim, die ältere der beiden Schwestern, die den letzten Durchgang im selben Flight absolvierten, schreibt eine 70 für die letzte Runde. Sie hatte in Runde drei mit 73 ihr schlechtestes Resultat gespielt. Ihr 16. Schlussrang ist ihr viertbestes Ergebnis der Saison und bringt auch ihr ein schönes Preisgeld von über 13’000 Euro. 

Die beiden Schwestern könnten also jetzt am Genfersee feiern, doch sie bleiben noch für eine Woche in Saudi Arabien für das nächste Turnier auf der Ladies European Tour.

Die Dänin Emilie Kristine Pedersen gewinnt das Turnier im Stechen gegen die Engländerin Georgina Hall, beide -12, vor der Schwedin Caroline Hedwall (-8).

–> zum Leaderboard