fbpx
Migros Seasonend 2020 728×90

TOP
Kim Métraux

Grossartiges Resultat der Métraux-Schwestern am LET Qualifying

Fünf Schweizerinnen konnten am Final Qualifying der Ladies European Tour 2020 im La Manga Club bei Murcia in einem Feld von 120 Spielerinnen antreten. Das Turnier geht über fünf Runden. Nach vier Durchgängen gibt es einen Cut bei den besten 60. Alle Finalistinnen am letzten Tag erhalten eine Tour-Karte für die Saison 2020 auf der LET. Begehrt sind aber vor allem die ersten fünf Plätze mit einer Karte der Kategorie 5c und die nachfolgenden 15 mit einer Karte in der Kategorie 8a, die eine Startberechtigung für die meisten Turniere garantieren.

Morgane Métraux, die wegen einer Verletzung abwesende im letzten Jahr, gelang der Start am besten und sie setzt sich an die Spitze des Tableaus. An den folgenden Tagen fällt sie etwas zurück und wird von ihrer Schwester Kim (Bild) überholt. Schlussendlich erzielen aber beide ein hervorragendes Resultat. Kim liegt mit -6 auf dem 4. Schlussrang und holt sich einen Hauptpreis, eine LET-Karte in der Kategorie 5c. Morgane liegt neun Schläge hinter ihrer älteren Schwester, aber immer noch auf Rang 14. Sie erhält eine 2020-Karte der Kategorie 8a, die immer noch einen Start an den meisten Turnieren ermöglicht. Die beiden Schwestern wollten 2020 eigentlich auf der amerikanischen Symetra-Tour spielen. Nachdem sie jetzt beide Optionen haben, wollen sie die Tour-Kalender anschauen und neu entscheiden.

Ebenfalls den Cut geschafft hat Anais Maggetti. Sie beendet das Turnier auf dem 40. Rang und erhält ebenfalls einige Startmöglichkeiten auf der LET 2020, die gerade eben mehr Preisgeld und mehr Turniere angekündigt hat, darunter auch ein Turnier in der Schweiz (Bericht).

Clara Pietri und Rachel Rossel scheitern am Cut, sie liegen im Schlussfeld des Tableaus.

–> zum Leaderboard