fbpx

TOP
tipsport Ladies Czech Open 2020 Kim Métraux

Kim Métraux: Ich werde die volle LET-Saison spielen

Kim Métraux hatte sich für die Saison 2020 eine Tourkarte sowohl für die Ladies European Tour wie auch die amerikanische Symetra Tour erspielt. Beide Karten sind – Corona-bedingt – auch dieses Jahr gültig. Auf welcher Tour wird sie also spielen?

Wir erreichten die ältere der beiden Métraux-Schwestern in Florida, wohin sie ihren Wohnsitz mit der Absicht, vornehmlich in Amerika professionell Golf zu spielen, verlegt hatte. Nach einer Pause in der Schweiz war sie Ende Januar in die USA zurückgekehrt. Kim zu ihren Plänen: „Ich werde mich Anfang Jahr für ein paar Turniere auf der Symetra Tour eintragen, aber anschliessend die volle Saison auf der Ladies European Tour spielen.“

Das erste Turnier im Kalender der Symetra Tour, die Carlile Arizona Womens’s Golf Classic, wird vom 18. – 21. März ausgetragen und die Schweizerin ist angemeldet. Das erste Turnier der LET, die Investec South African Women’s Open, folgt erst Mitte Mai. Ihr Trainingsstand? “ Ich brauchte nach der Pause in paar Tage, aber jetzt bin ich bereit für die Saison.“

Der Höhepunkt der LET-Saison wird aus Schweizer Sicht das VP Bank Swiss Ladies Open vom 9. – 11. September auf dem Golfpark Holzhäusern sein. Kim Métraux hatte da letztes Jahr mit dem hervorragenden 3. Rang abgeschlossen, ihr bestes Resultat der Saison. Die LET-Saison 2020 schloss sie auf dem 21. Rang ab. Aktuell ist die Lausannerin im Rolex World Golf Ranking auf Rang 421 die beste Schweizerin, gefolgt von Albane Valenzuela (432) und Morgane Métraux (530). Kim Métraux hat gute Chancen, am Olympischen Golfturnier in Japan von 4. – 7. August für die Schweiz antreten zu können. Zur Zeit ist sie knapp nicht unter den 60 Qualifizierten für das Turnier.

Bild: tipsport Ladies Czech Open 2020, Kim Métraux (© LET)

X