Migros 2019 Seasonend 728×90

TOP
Zala Springs

Golf am Balaton

Der Balaton (deutsch Plattensee) liegt in Westungarn, ist der grösste Binnensee und neben dem Neusiedler See im Burgenland auch der bedeutendste Steppensee Mitteleuropas. Insgesamt ist er 79 km lang und auch flächenmässig grösser als der Genfer – und der Bodensee. In den Sommemonaten wird er zum Touristenmagnet. In den Bädern rund um den See ist Familienbadeplausch und Party angesagt.

Das ändert nach den Sommerferien. Dann wird er zum attraktiven Reiseziel für Besucher, die mehr an der Natur rund um den See, an der ungarischen Küche und dem ausgezeichneten ungarischen Wein, an den Heilquellen und an den idyllischen bis hervorragenden Golfplätzen interessiert sind. Wir stellen hier zwei sehr unterschiedliche aber absolut besuchensswerte Golfanlagen vor.

GC Imperial Balaton – idyllisch am See

 

Der Golfclub Imperial Balaton ging im Mai 2010 auf. Gebaut wurde er von Österreichischen Auswanderern, die vor 20 Jahren eine Landwirtschaft am Balaton übernommen hatten. Geführt wird der 9-Loch-Platz jetzt von der Tochter, die sich mit viel Engagement um die knapp über 200 Mitglieder kümmert, die zur Hälfte aus Ungarn und zur anderen Hälfte aus dem nahen Österreich oder etwas weiter entfernten Deutschland kommen. Angelegt ist der ab Gelb knapp über 2.6 km lange Kurs im Naturpark Balton – dem Naturschutzgebiet, das sich praktisch rund um den Balaton anfügt. Mit 2 Par-5, 5 Par-4 und 2 Par-3 Bahnen ist der Platz nicht allzu schwierig. Die Fairways und Greens sind dank des landwirtschaftlichen Know-hows der Gründerfamilie sehr gut gepflegt. Überwältigend ist die Aussicht auf die Natur und den nahen See – nur getrennt durch das Terrain, auf dem später einmal die zweiten 9 Löcher und einige Häuser gebaut werden sollen. Das Greenfee ist mit 30 € sehr günstig, ein E-Trolley kostet für 18 Löcher 28 €.

Link zum GC Imperial Balaton

Zala Springs – der Championship Course auf internationalen Top-Niveau

Ein anderes Kaliber ist der Platz Zala Springs. Der 18-Loch Championship Course – gebaut von Robert Trent Jones Jr. – liegt einige Kilometer ab dem Balaton in der Natur. Der Platz ist Teil eines Resorts, bei dem auch einige Appartments dazugehören. Beeindruckend ist das moderne Clubhaus mit Restaurant, das punkto Komfort und Gastronomie keine Wünsche offen lässt.

Damian McPherson, Engländer mit britischem PGA-Diplom, ist der Golfdirektor von Zala Springs.  McPherson, seit 18 Jahren in Ungarn lebend, erläutert das Business Modell so: Bei nur 1500 ungarischen Golfern ist die Hauptzielgruppe ausländische Golfer, diese machen denn auch 80 % der Besucher aus. Mit dem sehr attraktiven und auf internationalem Niveau kompetitiven Platz will man österreichischen, deutschen, Schweizer und skandinavischen Golfern eine hervorragende Infrastruktur zu sehr attraktiven Konditionen anbieten. Gruppen mit Pro sind sehr willkommen. Eine gut ausgerüstete Driving Range mit Chipping-, Putting- und Bunker-Aera bilden eine attraktive Trainingsumgebung.

Der 2015 eröffnete Platz ist sportlich eher anspruchsvoll. Die breiten Fairways lassen aber auch Rookies nicht verzweifeln. Bunker schützen viele der Greens, daneben kommen immer wieder Wasserhindernisse ins Spiel. Präzises Spiel ist zwischendurch wegen der vielen Büsche und dem nicht gemähten Gras im Rough gefragt. Der schöne Baumestand und die Lage inmitten von Rapsfeldern machen den Platz gerade in Frühling zu einfem wunderbaren Naturerlebnis. Mit 65 Euro (Wochendende 85 Euro) ist der Platz preislich attraktiv. Einzelunterricht – auch in Deutsch – ist für 30 Euro die Stunde buchbar.

Link zu Zala Springs

Weitere Plätze in der Nähe: Royal Balaton Golf & Yacht Club

Unterkunft, Attraktionen und Anreise

In Bad Hévíz befindet sich der grösste natürliche und biologisch aktive Thermalsee der Welt. Die lange Kurtradition ist der Grund dafür, dass auch Wellness-Urlauber hochprofessionelle Wellness- und Beauty-Angebote vorfinden. Mehr dazu im Beitrag auf GOLFHOME.CH.

Ein breites und auf international Kundschaft ausgerichtetes Hotelangebot findet sich im Kurort Bad Heviz. Empfehlen können wir das 4-Sterne Hotel Europa fit (Link). Attraktiv ist eine Kombination von Golf und Kur in Bad Heviz.

Sehr sehenswert in der Nähe ist auch der Ort Keszthely mit dem Schloss Feštetićs (Link) Die historische Stadt ist ebenfalls Startpunkt für Schiffahrten auf den Balaton.

An den Balaton reist man mit dem eigenen Auto, über die Flughäfen Wien oder Budapest und von da aus mit dem Mietauto (oder dem Hotelshuttle) und über den lokalen Flugplatz in Heviz.