fbpx
Migros 2019 Seasonend 728×90

TOP
Loch 18 Golf Tazegout und Hotel Taghazout Bay Agadir Marokko

Das Biest von Taghazout Bay

In Agadir erwarten die Golferinnen und Golfer ein Championship Platz und ein modernes schönes Luxushotel zum unschlagbaren Preis.

Das Biest ist schwer zu bändigen. Beim Loch 1 gibt es sich noch einladend: breiter Fairway, geradeaus, schöner Start, herrliche Aussicht. Doch dann zeigt es bald einmal seine tückischen Seiten: abseits der Fairways ist das Terrain steinig, wenig bepflanzt und der Ball springt irgendwo hin und versteckt sich zwischen weissen Steinen. Man sollte also auf den Fairways bleiben. Die sind wunderbar gepflegt, fast schon rasiert, ähneln mehr einem Vorgreen denn einen Fairway. Hart aber grün, keine braunen Flecken. Man sollt aber auch aufs Fairway kommen. Ab gelb heisst das bei Loch 8 zum Beispiel 130 Meter Carry. Davor gibt es nur einen kleinen grünen Flecken, bei vielleicht 100 Metern: es ist der rote Frauenabschlag, prost Ladies. Und dies zur Beruhigung: die Ladies haben’s wirklich deutlich einfacher. Hohen Handicapern empfiehlt der Club Manager denn auch, von den vorderen Abschlägen zu spielen.

Das Biest verabschiedet sich nicht versöhnlich, aber spektakulär. Bei Loch 17, einem Par 3, muss der Ball über eine Schlucht zum Green befördert werden. Das Green ist nicht gross, aber wenigstens durch einige Bunker, die quasi als Auffangbecken für schlecht gespielte Bälle dienen, ummantelt. Ein echtes Traumloch! Bei der 18, einem Par 5, zeigt das wunderschöne Green auf einem Plateau – das punkto Aussicht an die berühmte 7 des Severiano Ballesteros in Crans erinnert, nochmals seine Tücken: Wo man Breaks vermutet sind keine und wo man denkt es geht abwärts geht’s aufwärts.

Und wie es so ist bei Biestern: man liebt sie trotzdem, hofft auf Versöhnung beim zweiten Anlauf. Oder beim dritten. Der Tazegzout Golf ist jedenfalls kein Platz, den man so schnell vergisst. Dafür gönnt man sich nach der Runde ein Bier und ein Thunasandwich auf der Terrasse im wunderschönen Clubhaus. Blick aufs Meer, Brise um die Ohren, sehr freundliches Personal, 10 Franken für den Lunch.

Hammam, Massagen, Beauty Treatments, 24/7-Roomservice – man wird verwöhnt im Hyatt Place Taghazout Bay

Danach eine indische Massage, oder eine balinesiche, auf jeden Fall sehr fachmännisch ausgeführt und wundervoll entspannend, 50 Franken. Die Massge oder Beauty Treatments gibt’s im asenfo Spa by Cinq Mondes, einer internationalen französischen Spa-Kette. Im Spa taucht man ein in deine dunkle elegante geheimnisvolle arabische Welt, betrieben von herzlichen marokkanischen Frauen, die einem nach der Massage natürlich einen marokkanischen Tee bringen.

Ganz anders das Hyatt Place Taghazout Bay, das gleich neben dem Clubhaus trohnt: Alles ist hell und farbig gehalten, modernes Design und modernes Konzept. Die Minibar wird zum Beispiel nur auf Wunsch gefüllt, Getränke holt man sich viel einfacher im Kiosk oder bestellt beim Room-Service und wählt aus einer sehr grossen Auswahl an Getränken, Sandwich, Pizza, Pasta, Salat, Desserts, Wein usw., geöffnet 24/7. Geräumig und hell wir die Lobby, die Lounges und das Restaurant sind auch die Zimmer. Grosszügige Grundrisse, grosser Balkon mit Meersicht, WLAN gratis, Steckdosen zu Hauf und am richtigen Platz, ein modernes Hotel halt.

Vor dem Hotel breitet sich die grosse Poollandschft mit zwei Pools (geheizt und ungeheizt) aus. Bar, Tischtennis, Loungbereich mit Bedienung und eine tolle Aussichtt aufs Meer, das doch über einen Kilometer entfernt ist, laden zum Verweilen statt mit dem Hotel-Shuttle ans Meer fahren.

Anreise und Infos

Die Stadt Agadir selbst ist auch einen Besuch wert: Bei einem Spaziergang entlang der Marina oder unter Palmen und einem anschliessenden Besuch des Souk el Had, einem Markt, der neben einheimischer Kulinarik auch Kunsthandwerk aller Art bietet, verbinden sich westliches Flair mit exotisch-orientalischem Zauber. Über der Stadt thronen in 240 m Höhe die Ruinen der vom Erdbeben zerstörten, einst zinnenbewehrten Kasbah.

Von November bis April erwarten Golfer angenehm milde Temperaturen und viele Sonnentage.

Das Hyatt Place organsiert übrigens nicht nur Startzeiten auf dem Golfplatz vor Ort, sondern auch auf den Plätzen im nahegelegenen Agadir.

Nach Agadir fliegt Royal Air Maroc über Casablanca und seit Herbst 2019 easyJet nonstop ab Basel..

Hotel Hyatt Place Taghazout Bay, Doppelzimmer ab CHF 100.- / Nacht: Link