Migros GolfCard Reisen 18-19 728×90
TOP
Elena Moosmann SWI

VP Bank Ladies Open: Schweizer Amateurinnen top

Am zweiten Tag des VP Bank Ladies Open übernimmt Meghan MacLaren die alleinige Führung (68, 70, -6). Sie wird verfolgt von der Deutschen Karolin Lampert (69, 70, -5) und einem Viererteam auf dem geteilten dritten Rang mit -4.

Bei den Schweizerinnen konnten  sich vor allem die Amateurinnen in Szene setzten. Elena Moosmann (75, 69, E, Bild) liegt auf Rang 16, Chiara Tamburlini (75, 70, +1) auf Rang 21 und Victoria Monod (73, 73, +2) auf Rang 30, schlaggleich mit der besten Schweizer Proette Caroline Rominger (72, 74, +2). Einen Riesensprung nach vorne hat Melanie Mätzler (76, 71, +3) geschafft, sie liegt auf Platz 39, gleichauf wie ihre LET-Kollegin Anais Maggetti (74, 73, +3).

 

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”145″ image_crop=”0″ image_pan=”1″ show_playback_controls=”1″ show_captions=”1″ caption_class=”caption_below_stage” aspect_ratio=”first_image” width=”100″ width_unit=”%” transition=”fade” transition_speed=”1″ slideshow_speed=”4″ border_size=”0″ border_color=”#ffffff” ngg_triggers_display=”always” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″ display_type=”photocrati-nextgen_pro_slideshow”] 

Bis zum letzten Flight um den Cut gezittert hat die jüngste Spielerin im Feld, die erst 14-jährige Innerschweizer Amateurin Lily Hürlimann, die für den GC St. Leon-Rot startet. Mit einem Gesamtscore von +4 fürs Turnier im Cluhaus verfolgte sie bei ihrem ersten Profiturnier gebannt die sich laufend verschiebende Cut-Linie. Am Ende hat es doch nicht sein sollen – ein einziger Schlag bedeutete für die junge Amateurin das vorzeitige Turnierende.

Den Cut nicht geschafft hat neben den anderen Schweizerinnen auch Fabienne In-Albon, sie spielte heute eine 80.

 

Link zum Leaderboard

 

VP BANK LADIES OPEN

Mehr Infos zum Turnier

 

email