fbpx
Migros 2019 Seasonend 728×90

TOP

Staatskellerei Zürich

König Ludwig der Deutsche erhob 858 das Kloster Rheinau, auf einer Rheininsel gelegen, zum Reichskloster mit Königsschutz. Gottfried Keller, Staatsschreiber des Kantons Zürichs und Dichter, besiegelte 1862 mit seiner Unterschrift die Zusammenlegung des Klosterkellers mit dem Züricher Spitalamtskeller. In der Zeit dazwischen war das Kloster von Benediktinermönchen bewohnt und der Weinbau und die Kelterung von ihnen aufgebaut worden, bis das Kloster Mitte 19. Jahrhundert aufgehoben wurde. Mit Gottfried Kellers Unterschrift war die Zürcher Staatskellerei geboren.

 

 

Damals war Zweck und Aufgabe der Staatskellerei die Versorgung der kantonalen Spitäler und Anstalten mit Wein. Wein war wohl gesünder als Wasser, das oft kontaminiert war.

Heute kauft und verarbeitet die Staatskellerei Zürich die Trauben von 90 verschiedenen Produzenten im ganzen Kanton Zürich. Der Wein geht aber nicht mehr an Spitäler: 1997 übernahm Mövenpick den Betrieb, nur der Name ist geblieben. Die Qualität der Weine ist dafür kontinuierlich gewachsen. Heute ist die Kellerei eine der grössten Weinproduzenten der Deutschschweiz, die sich mit Qualität und neuen Ideen profiliert. Die Weine werden über die Kanäle von Mövenpick und vor Ort verkauft.

Highlights im Sortiment sind zum Beispiel der Staatsschreiber, Cuvée Blanc Prestige, AOC Zürich 2018 (CHF 15.80) oder der ÉO Noir, 2016 (CHF 38.-), beide erhältlich im Mövempick Weinshop.

 

Die Staatskellerei bietet Führungen/Degustationen an. “Steigen Sie mit uns die steile Kellertreppe hinunter und entdecken Sie unter kundiger Anleitung die über 150-jährige Geschichte der Staatskellerei Zürich. Und im Anschluss laden wir im neu renovierten Degustationslokal am Klosterplatz zur Degustation.” Gruppen von 8 bis 25 Personen, ab 200 Franken. Im Video sehen Sie, wie ein paar Journalisten und Blogger eine Führung erlebt haben.

Einen Besuch auf der Insel Rheinau und der Staatskellerei kann man auch gut mit einem Augenschein am Rheinfall und einer Rheinfahrt verbinden.

www.staatskellerei.ch