Migros GolfCard Reisen 18-19 728×90

COBRA 2019 Driver 960×250

TOP
Benjamin Rusch

Rusch auf Rang zwei

Nach einigen Turnieren mit mittelmässigen Resultaten sichert sich Benjamin Rusch auf der Pro Golf Tour in Marokko erneut einen Spitzenplatz. Beim Open Royal Golf Mohammedia wurde der Thurgauer Zweiter.

Mit einem vierten und einem dritten Rang hatte Benjamin Rusch die Saison stark begonnen. Danach klappte es nicht mehr mit Spitzenrängen. Im siebten Turnier zeigte Rusch vor allem im zweiten Durchgang eine starke Leistung. Dort gelangen ihm innerhalb von sechs Löchern gleich fünf Birdies. Mit -4 ging Rusch als Dritter im Zwischenklassement im letzten Flight in die Entscheidung. Unter anderem dank den Fehlern seiner direkten Konkurrenten übernahm der Schweizer auf den Backnine die alleinige Führung. Drei Bahnen vor Schluss hatte er einen Schlag Vorsprung auf ein Verfolger-Trio. Der Franzose Edouard Dubois setzte dann aber mit zwei Birdies zum Schlussspurt an, Rusch musste dagegen auf den Löchern 16 und 17 einen Schlagverlust notieren. Die 71-er Karte oder eins über Par ergibt ein total von -3. Zwei Schläge hinter Sieger Dubois. Für Rusch ist es das bisher beste Saisonergebnis.

Als zweiter Schweizer hatte sich Perry Cohen für den Finaleinzug qualifiziert. Mit total 9 über Par reichte es dem Neo-Profi diesmal bloss für den 37. Schlussrang. Im Final hatte er allein fünf Schläge auf seinen abschliessenden vier Bahnen verloren, unter anderem mit einem Triple-Bogey auf Loch 7.

In der Order of Merit ist Benjamin Rusch wieder bester Schweizer auf Rang 6. Perry Cohen fällt auf den 15. Rang zurück. Die fünf besten Spieler am Ende der Saison erhalten die Tour Karte für die Challenge Tour 2020.

Link zum Leaderboard

Bild: Benjamin Rusch
Text teilweise von GolfSuisse übernommen