fbpx
Migros 2019 Seasonend 728×90

TOP

Rolex Trophy: gute Schweizer Bilanz

Am 12. August hatte er die Finish Challenge im Stechen gewonnen, nun gelang Kim Koivu ein weiterer Triumph. Der Finne startete das Turnier mit sechs Birdies in Serie und stand am Ende der ersten Runde mit einer fehlerfreien 62-er Karte oder 10 (!) unter Par an der Spitze des Leaderboards im exklusiven Feld von 40 Spielern in Genf. Er kann diesen Platz während des ganzen Turniers verteidigen.

Gefährdet wurde der Finne einzig vom Gewinner der Swiss Challenge 2018 in Sempach Marcel Schneider. Dieser hatte am Ende des dritten Tages zu Koivu aufgeschlossen. Die letzte Runde startete der Deutsche aber mit einem Bogey auf Loch 2 und 5 und fiel gegenüber dem Finnen deutlich zurück. Immerhin reicht es für den zweiten Rang vor dem Schotten Grant Forrest.

Mit vier Birdies auf den ersten fünf Bahnen war auch der Start von Joel Girrbach hervorragend. «Mit fünf unter auf den Frontnine hat alles gestimmt», freut sich der Thurgauer. Er war zwischenzeitlich an der Spitzte des Leaderboards aufgetaucht, die Backnine liefen dann aber nicht mehr ganz nach Wunsch. Mit je einer 69 in den ersten beiden Runden, einer 67 in Runde 3 und einer 70 in Runde 4 liegt er im Schlusstableau auf dem geteilten 6. Rang.

Mit einer Wildcard ist Marco Iten erstmals an der Rolex Trophy. Die ersten beiden Runden (70, 73) scorte er auf mässigem Niveau, die dritte Runde mit 66 brachte ihn aber einen gewaltigen Schritt nach vorne, die vierte Runde mit 71 liess ihn dann wieder etwas abgleiten auf den geteilten 21. Schlussrang.

Dank den guten Rängen und den entsprechenden Preisgeldern (Girrbach: 8,630 €, Iten: 3’283 €) rutschen die beiden Schweizer in der Order of Merit der Challenge Tour nach vorne auf Rang 26 bei Joel Girrbach (vorher 35) respektive Rang 55 bei Iten (vorher 60). Die 45 Besten reisen Ende Saison ans Finale nach Ras al Kaimah. Mit einer Top-Platzierung könnte sich Jole Girrbach auch noch unter die besten 15 spielen, die in die European Tour aufsteigen. Ihm fehlen zur Zeit 12’000 € auf Anton Karlsson auf dem 15. Rang.

zum Livescoring.