Migros 2019 Seasonend 728×90

TOP

Zwei Schweizerinnen auf 6. Rang in Neuchâtel

Elena Moosmann, die Siegerin des VP Bank Ladies Open 2019 vor zwei Wochen, zeigte auch am LET Access Turnier in Neuenburg viel Talent und auch viel Kampfgeist. Sie spielte sich mit Runden von 75, 76 und 73 (+11) auf den sechsten Schlussrang. Der Start ins Turnier gelang ihr bestens und sie spielte am Mittwoch und auf den ersten 15 Bahnen am Donnerstag in Neuenburg zuvorderst mit. Dann musste sie sich auf den letzten drei Löchern der Runde ein Bogey, ein Doppelbogey und noch ein Bogey notieren. Auch in der dritten Runde wechselten sich Birdies und Bogeys ab und sie musste kämpfen, um schlussendlich noch 5 Plätze gut zumachen.

Schlaggleich beendete Caroline Rominger das Turnier. Sie konnte sich vor allem mit der zweiten Runde, die sie mit 69 Schlägen absolvierte, in Szene setzten.

Die gute Schweizer Bilanz mit 5 Spielerinnen unter den besten 20 perfekt machen die Rangierungen von Chiara Tamburlini (T13), Victoria Monod (T15) und Yael Berger (T20). Victoria Monod hatte die Frontnine der dritten Runde mit einer unglaublichen 29 auf der Scorekarte begonnen. Auf den Backnine waren es dann aber 44 Schläge.

Das Turnier gewinnt die Deutsche Greta Isabella Völker (77, 67, 71,+2) im Stechen. Der erste Tag des Turniers war gekennzeichnet durch böige Windverhältnisse, keine der Spielerinnen erzielte ein Ergebnis unter Par.

–> Leaderboard

Bild: Elena Moosmann, © Andre Engelmann