fbpx
Migros Seasonend 2020 728×90

TOP
Hua Hin Black Mountain GC

Von Flop bis Top

Es ist die Sommerresidenz des thailändischen Königs, die nicht nur unzählige Wochenendausflügler aus der zwei Autostunden entfernten Metropole Bangkok magnetisch anzieht, sondern auch Touristen aus der ganzen Welt: Hua Hin zieht sich über 20 Kilometer entlang des Meeres mit immer mehr an Appartmenthochhäusern und Hotels der Spitzenklasse wie das neue Marriott Resort. Mit circa 10 Prozent der Touristen machen dabei Golfer einen großen Anteil aus, so finden sich auch sechs Golfplätze in einer Distanz von 45 Autominuten vom Zentrum Hua Hins.

Direkt auf der anderen Seite der Bahnschiene des sehenswerten Bahnhofs von Hia Hin liegt der „Royal Hua Hin Golf Course“. Viel Königliches ausser vielleicht einer ruhmreichen Historie hat der älteste Platz Thailands aber nicht zu bieten: Die Fairways zieren häufig vertrocknete Grossflächen, streunende Hunde begleiten neben lustlosen Caddies die Spieler. Im Gegensatz zu den Bunkern, die offensichtlich keine grosse Pflege erhalten, sind die Grüns erstaunlich ordentlich und schnell. Nach jeweils drei Löchern warten kleine Häuschen auf die Golfer, in denen kalte Getränke und Speisen für sehr kleines Geld zu haben sind. Meist wurden Toiletten an der Rückseite dieser Unterstände installiert, deren Besuch empfindlichen Seelen eher abzuraten wäre. Mit 2000 Baht ( circa 50 Euro) liegt der Royal Hua Hin (Herren 6106 Meter, Damen 5223 Meter, Par 72) im unteren Preisgefüge. Ein weiblicher Caddie ist allerdings für 600 Baht ( ca.15 Euro) obligatorisch und sie erwartet am Ende wiederum  mindestens 200 Baht Trinkgeld. Nach der Runde bietet die Terrasse einen schattigen Platz mit meist leichter Brise, die Getränke gibt es für ortsübliches kleines Geld.

Ganz anders präsentiert sich der „Sea Pines Golf Course“: Schon die Anfahrt durch exakt abgestochene Rasenflächen, gehegte Rabatten und zugeschnittene Hecken kündigen den sehr gepflegten Platz an. Direkt am Meer gelegen spürt der Golfer zumindest an den letzten 4 Löchern eine angenehme Brise. Das akkurate Erscheinungsbild hat aber auch seine Ursache: der Platz gehört, wie das gesamte Gelände, der thailändischen Armee, die derzeit ja auch die Regierungsgewalt inne hat. Bei einer Runde ( Herren 6679 Meter, par 72) haben Armeeangehörige generell Vorfahrt, zahlende Besucher ( Greenfee 85 €) dann das Nachsehen. Ebenso wird so streng auf die Etikette geachtet, dass weibliche Spieler einfach keine Spielgenehmigung erhalten, wenn sie nur ein ärmelloses T-Shirt tragen.

Der „Palm Hills Golf Club & Residence“ liegt in der Nähe des Flughafens von Hua Hin und bietet bei mittlerem Preisniveau ( 63 €) mit Par 72 6297 Meter für Herren und 5027 Metern für Damen. Der leicht zu spielende Platz erinnert an schottische Linkskurse und wird von zwei Seen und einer Hügelkette umrahmt.

„The Majestic Creek Country Club“ ist mit 45 € einer der günstigen. Zirka 17 Kilometer vom Ortszentrum entfernt können sich Männer auf 6513 Metern, Frauen auf 5074 Metern bei Par 72 auspowern. Der Platz verfügt über 27 Löcher und galt als einer der schönsten Plätze der Region.

Dennoch dürfte der „Banyan Golf Club“ im Ranking ein wenig höher stehen. Das Greenfee erscheint mit fast 100 Euro deutlich höher, beinhaltet aber Cart und Caddie (das obligatorische Trinkgeld von ca. 8 Euro ist dabei nicht inbegriffen). Der Platz ist eher hügelig, mit wenig Wasserhindernissen, aber tiefen Bunkern. Herren meistern 6194 Meter, 72,2 CR, 130 Slope, Damen 4651 Meter, 69,7 CR, 114 Slope.

Als absoluter Topplatz gilt in Hua Hin aber der „Black Mountain Golf Club“.In den letzten fünf Jahren jedes Mal als bester Golfplatz Thailands ausgezeichnet, liegt er im Preisniveau nur knapp über dem Banyan Golf Club. Die Werte lassen erahnen, dass sich das Spiel ein wenig schwieriger gestaltet: Herren, 6364 Meter, CR 73,3, slope 142; Damen 5200 Meter, CR 73,3 , Slope 134. Entstanden aus dem Dschungel und Ananasplantagen winden sich unzählige Bäche durch den Kurs, mehrere Grüns liegen auf Halbinseln. Legendär auch die Rundumsicht auf der Terrasse nach der Runde. Allerdings liegt der Platz 45 Autominuten vom Zentrum Hua Hins entfernt, es empfiehlt sich eine Rückfahrtzeit mit dem Taxi zu vereinbaren.

Abschliessend gilt die Empfehlung, Abschlagzeiten über spezialisierte Anbieter vor Ort zu buchen. Das Greenfee mag dadurch nicht billiger werden, dafür ist häufig der Shuttle-Service integriert, kurzfristige Umbuchungen meist unproblematisch.

Links zu den Plätzen:
Royal Hua Hin Golf Course
Palm Hills Golf Club
Banyan Golf Club
Black Mountain Golf Club

Lokale Golfanbieter:. http://www.huahingolf.com/http://www.golfasian.de , http://www.golfsavers.com , http://www.bookyourgolf.net

Autor: Berhard Obst. Weitere Beiträge des Autors finden Sie unter http://www.reisenundgolfen.de/