fbpx
TOP

Friuli Venezia Giulia

Friaul Julisch Venetien ist der Beweis dafür, dass es in Italien noch Orte gibt, die man kennenlernen muss. Ein verstecktes Dorf, in dem man sich verirren kann, der letzte Jahrgang, der verkostet werden muss, ein Bergpfad, den man gehen sollte, neue Geschichten zum Anhören. Friaul Julisch Venetien kann immer wieder das Gefühl des ersten Males vermitteln.

Ein Stück Erde, das aus seiner geographischen Lage an der Grenze zu Nachbarländern, aber in der Mitte Europas gelegen, sein ganz eigenes Kapital geschlagen hat. In einem Radius von zwei Stunden Fahrt treffen italienische, slawische und germanische Kultur aufeinander, die sich in einer Art Kaleidoskop an Traditionen, Sprachen und Konfessionen ausdrücken.

Die tausend Geschmacksrichtungen von Friaul Julisch Venetien werden Sie begeistern, beginnen von „Strada del Vino e dei Sapori“ Wein- und Geschmacksstraßen) eine intensive Entdeckungsreise der Region zwischen Wein und Speisen.

In einer Region, die auf knapp über 100 Kilometer Berge, Meer und Hügellandschaft vereint, bieten die 7 gleichmäßig über das gesamte Territorium verteilten 18-Loch- Plätze während des Spiels auch den Genuss einer reichen Vielfalt an Naturlandschaften von seltener Schönheit.

  • Golf Club Lignano: 18 Löcher (6345m, Par 72), mit Seen und Bunkern, sowohl für Könner als auch für Anfänger geeignet.
  • Golf Club Grado: 18 Löcher (5746 m, Par 72),mit zahlreichen Wasserhindernissen vor dem Hintergrund der Lagune. Er liegt auf dem herrlichen Tenuta Primero.
  • Golf Club Triest: 18 Löcher (5810 m, Par70),verzwickt wegen scheinbar flacher Grüns und dem unberechenbaren Borawind.
  • Golf Country Club Castello di Spessa:18 Löcher (5460 m, Par 71), inmitten der idyllischen Weinberge des Collio.
  • Golf Club Udine: 18 Löcher (6088 m, Par72), Spielbahnen im Schatten von Kirschbäumen inmitten sanfter Hügel.
  • Golf Club Pordenone: 18 Löcher (5980 m, Par 72),in einem jahrhundertealten Park.
  • Golf Club Senza Confini Tarvisio: 18 Löcher (5693 m, Par 69), von dem berühmten kanadischen Architekten Graham Cooke entworfen, mit breiten Fairways auf der Hochebene, ausgedehnten Grüns und tückischen Bunkern.

Friaul Julisch Venetien ist auch Koordinator für das Projekt Italy Golf&More, ein nationales Programm zur Förderung Italiens als Golfdestination. Es will die Golfplätze Italiens fördern, indem das Sportangebot mit önogastronomischen Touren, Shopping, kulturellen Ausflügen und vielem mehr verbunden wird.

https://www.turismofvg.it/

Bild: GC Grado / Gianluca Baronchelli