fbpx
Migros GolfCard Member 2021

Cobra 2021 RAD Speed Eisen 1000×250
Cobra 2021 RAD Speed Driver  1000×250

TOP

Entspannte Frühlingsferien auf der Blumeninsel Madeira

Mit dem Frühling in den Startlöchern steigt nicht nur die Vorfreude auf Sonne und Wärme, sondern auch die Sehnsucht nach erholsamen Ferien. Während hierzulande gerade die ersten Blumen aus der Erde spitzeln, stehen Madeiras Gärten bereits in voller Pracht: Violette Hortensien am Wegesrand, exotische Strelitzien in den Gärten und der „Stolz Madeiras“, der endemische Madeira-Natternkopf, im hohen Gebirge.

Direktflüge bringen Feriengäste in knapp vier Stunden von der Schweiz auf die Insel. Einreisende müssen ein negatives Covid-19-Testergebnis mit sich führen oder sich vor Ort testen lassen – bereits Geimpfte oder Genesene sind davon ausgeschlossen. Zum 11. März wurde der Archipel von der Risikoländerliste des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) gestrichen – ideal also, um nun den Koffer zu packen und naturnahe, aktive Ferien in der Wärme zu verbringen.

Ferien zwischen Wald, Bergen und Meer

Die Vulkaninsel Madeira ist aufgrund des milden Klimas das ganze Jahr über ideal bereisbar. Die abwechslungsreichen Landschaften bieten Aktivitäten für jedermann: Während sich Golferinnen und Golfer auf den drei Golfplätzen austoben (zwei auf Madeira, einer auf Porto Santo), finden Kulturinteressierte in der Inselhauptstadt alles, was das Herz begehrt: tropische Gärten mit exotischen Blumen, malerische Gässchen mit kleinen Boutiquen und Restaurants für jeden Geschmack und Geldbeutel. Auf dem Wasser können indes Delphine und mit etwas Glück auch Wale auf geführten Touren beobachtet werden. Wer zwischendurch ein paar ausgedehnte Strandtage einlegen möchte, ist auf der Schwesterinsel Porto Santo genau richtig, dominiert hier doch der neun Kilometer lange goldene Sandstrand die Landschaft. Das Eiland ist erst kürzlich zum UNESCO-Biosphärenreservat ernannt worden und mit Flugzeug oder Fähre von Madeira aus erreichbar.

 

 

An- und Einreise nach Madeira

Edelweiss bedient Zürich jeden Samstag mit einem Direktflug, ab Juli kommt eine weitere Flugverbindung (dienstags) hinzu. Ab dem 4. September ist zudem ein wöchentlicher Samstagsflug von Genf nach Funchal mit der Swiss geplant. Für die Einreise nach Madeira wird ein maximal 72 Stunden alter negativer Covid-19-Test verlangt. Alternativ stehen kostenlose Testmöglichkeiten direkt am Flughafen in Funchal zur Verfügung. Bis zum Testergebnis, das spätestens nach zwölf Stunden vorliegt, müssen sich die Gäste in Selbstisolation begeben. Bereits gegen Covid-19 Geimpfte oder innerhalb der letzten 90 Tage von einer Infektion Genesene sind von der Testpflicht ausgenommen. Vor Ankunft müssen sich jedoch alle Passagiere auf www.madeirasafe.com registrieren.

Weitere Informationen zu Madeira finden sich online unter www.madeiraallyear.com.

Bilder: Madeira Promotion Bureau

X