Test Garmin Approach X10

Garmin_Approach X10

Die Garmin Approach X10 ist konzipiert für Golfspieler, die den Fokus auf eine einfache Golfuhr mit dem wichtigsten relevanten Informationen legen. Wir haben die Golfuhr nach diesen Prämissen getestet.

Den Start hat uns die Garmin Approach X10 schwer gemacht: die Uhr war auf Finnisch voreingestellt, was die Suche nach dem Sprachwechsel ziemlich verkompliziert. Der Inhalt des Menüs ist zum Glück nicht wirklich umfangreich und so klappte es doch noch. Wir vermuten, dass die Standardeinstellung englisch oder deutsch ist und so nicht alle Käufer das Ratespiel absolvieren müssen.

Von da an haben wir uns ganz gut verstanden. Die Uhr verfügt über einen Menüknopf und ein Touch-Display. Auf dem Display startet das Menü mit 3 Symbolen: Golf, Settings oder Geräteinfo. Unter Golf war der Golfplatz einfach gefunden und die Runde ebenso einfach gestartet. In den Settings kann das Uhrformat (12 Stunden oder 24 Stunden), Yards oder Meter und eben die Sprache eingestellt werden. Zudem kann festgelegt werden, ob die Scores zwingend abgefragt werden sollen, wofür ich mich entschieden habe. Die Menüoptionen werden auf dem Display angezeigt, mit dem Menüknopf springt man im Menü zurück. Einfach, man findet sich intuitiv zurecht.

Wie bei den meisten Entfernungsmessern zeigt das Display während dem Spiel die Entfernung zu Anfang Green, Mitte Green und Ende Green an. Nach Abschluss des Lochs will die Uhr den Score wissen und dann auch noch, ob ich den Fairway getroffen habe (mit Optionen “zu weit links resp. rechts”) und wieviele Putts nötig waren. Mit diesen Funkionen spiele ich die Runde informiert und ohne Zeit in einem Menü-Dschungel zu verlieren. Test bestanden.

Nach der Runde möchte ich meinen Score wissen, finde aber keine entsprechende Anzeige, noch wird mir das Resultat automatisch präsentiert. Zuhause kann ich die Uhr mit dem PC verbinden, meine Daten einlesen und im umfangreichen Garmin Connect auswerten lassen. Über die durchschnittliche Anzahl Putts, die Anzahl Greens in Regulation, die Anzahl getroffener Fairways etc. wird mir ein umfangreiches Datenpacket offeriert.

Im Online-Handbuch entdecke ich dann auch, dass weitere Funktionen wie die Entfernungen zu Bunkern oder die Drivelänge angeboten werden, das könnte man dann in einer nächsten Runde ausprobieren.

Fazit Test Garmin Approach X10

Positiv:
– einfache intuitive Menüführung, Grundfunktionen sind einfach anzeigbar.
– bedienerfreundliches Display, reagiert hervorragend
– attraktiver Preis (CHF 209.-)

Negativ:
– Score nach der Runde fehlt
– Einige Angaben auf dem Display (nicht jedoch die Distanzen) sind sehr klein geschrieben, was den Griff zur Lesebrille notwendig machen kann.

email