McMasters Turnier auf «Golf Sempachersee» zugunsten kranker Kinder

Ronald McDonald Kinderstiftung McMasters Marc Berthod

Crissier, 8. September 2017 Gestern fand auf «Golf Sempachersee» das McMasters Golfturnier zugunsten der Ronald McDonald Kinderstiftung Schweiz statt. Über 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer engagierten sich am Anlass für den guten Zweck. Mit dabei waren prominente Unterstützer wie Curling-Weltmeisterin Mirjam Ott, Snowboard-Olympiasiegerin Patrizia Kummer und Ex-SCB-Goalie Marco Bührer. Die Spendeneinnahmen aus dem Anlass fliessen in den Ausbau und Betrieb der sieben Schweizer Elternhäuser der Kinderstiftung.

Mit idyllischem Ausblick auf den Sempachersee stand gestern das traditionsreiche McMasters Golfturnier der Ronald McDonald Kinderstiftung zugunsten kranker Kinder und ihrer Familien auf dem Programm. Insgesamt engagierten sich bei passendem Golfwetter über 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Namen der Kinderstiftung. Für Unterhaltung am Abend sorgte Lionel Dellberg. Der Walliser begeisterte mit witzigen Kabarett- und Zauber-Einlagen die Gäste aus Politik und Wirtschaft.

Prominente Unterstützung

Mirjam Ott und Alex Fiva

Mirjam Ott und Alex Fiva

 

Auf dem Golfrasen machten Schweizer Sportstars auch fernab ihrer Paradedisziplinen eine gute Figur für den karitativen Zweck. Prominente Unterstützung bekam die Kinderstiftung von Curling-Weltmeisterin Mirjam Ott, Curling-Olympiasieger Markus Eggler, Snowboard-Olympiasiegerin Patrizia Kummer, Skicrosser Alex Fiva, Ex-SCB-Goalie Marco Bührer sowie Rodel-Weltmeisterin Martina Kocher und Marc Berthod, Ex-Skifahrer und WM-Medaillengewinner (im Beitragsbild).

Sportives Engagement für kranke Kinder und ihre Familien

Deborah Murith, Direktorin der Ronald McDonald Kinderstiftung Schweiz, bedankt sich bei allen Teilnehmenden für ihren Einsatz: «Durch die grosszügige Unterstützung unserer Gönner und Partner – insbesondere auch an den McMasters Golfturnieren – können wir betroffenen Familien eine unkomplizierte und kostengünstige Unterkunft in Kinderspitalnähe bieten.» Hauptsponsoren wie Bell AG, Coca-Cola Schweiz GmbH, Credit Suisse AG und Franke Foodservice Systems GmbH sowie weitere Partner engagierten sich gemeinsam für das McMasters Golfturnier. Am gestrigen Abend kamen rund 65’000 Franken zugunsten der Kinderstiftung zusammen.

Die Familie immer in der Nähe

Ganz nach dem Motto «Keeping families close» eröffnete 1994 die Ronald McDonald Kinderstiftung Schweiz das erste Elternhaus in Genf. Heute gibt es in der Schweiz insgesamt sieben Ronald McDonald Häuser in Basel, Bern, Luzern, St.Gallen, Bellinzona und Genf. Ein Angebot, das gefragt ist: 2016 haben mehr als 1’591 Familien über 12’820 Nächte in einem Schweizer Elternhaus verbracht.

www.ronaldmcdonald-house.ch

email