70’000 Franken für die Krebsliga Schweiz

Ladies for Ladies 2017 Ascona

70’000 – diese Zahl steht auf dem Spendencheck, den LADIES-for-LADIES-Initiantin Anne Caroline Skretteberg am Dienstagabend dem Vizepräsidenten der Krebsliga Schweiz, Dr. Georg Stüssi, in Ascona überreichte. Die 70’000 Franken, welche diese weibliche Charity bei ihren drei Turnieren 2017 eingespielt hat, wird für die Arbeit mit an Krebs erkrankten Frauen verwendet. Ein Thema, das der ehemaligen Bundesanwältin Carla Del Ponte ebenso am Herzen liegt wie den LADIES-for-LADIES-Botschafterinnen Birgit Steinegger, Dominique Gisin, Elisabeth Esterl und Florence Weiss.

Zug/Ascona, 22. September 2017 – Die LADIES-for-LADIES-Charity-Golftour 2017 durfte am 19. September im Golf Club Patriziale in Ascona ein «finale furioso» erleben. 92 gut gelaunte und spendenfreundige Golferinnen hatten sich zum sportlichen Wettkampf auf dem perfekt präparierten Parcours am Lago Maggiore eingefunden. Gespielt wurde Scramble, eine Formel, die Teamgeist erfordert und entspannte Runden ermöglicht. Petrus belohnte die Charity-Golferinnen mit einem strahlend schönen Herbsttag dafür, dass sie etwas tiefer ins Portemonnaie gegriffen und neben einem erhöhten Startgeld auch Lose, Charity-Bälle und Charity-Bänder gekauft hatten.

Weibliche Solidarität hat eine Farbe: Rosa! Diese Farbe prägte in allen Schattierungen das Bild auf dem 18-Loch-Platz von Ascona. LADIES for LADIES, donne per donne, Frauen für Frauen – die Charity-Golferinnen waren und sind sich der Tatsache bewusst, dass eine intakte Gesundheit, die unter anderem die Teilnahme an einem Golfturnier erlaubt, keine Selbstverständlichkeit ist. Das eigene Glück und die wärmende Herbstsonne geniessend spendeten die Golferinnen fleissig in einen Topf, der am Ende des Tages an die Krebsliga Schweiz übergeben wurde.

Grosses Golf, grosse Unterhaltung

Tagsüber stand beim LADIES-for-LADIES-Tourfinale 2017 der Golfsport im Fokus. Der Flight von ASGI Deutschschweiz Geschäftsführerin Ursula Joss trumpfte an diesem Tag gross auf: 58 Schläge, 13 unter Par, war das überragende Ergebnis der Vierergruppe, welcher neben Joss auch Eva Stöcklin, Elisabeth Ruoss und Gabi Halter angehörten. «Es war magisch – ich habe noch nie erlebt, dass ein Team im Scramble derart harmonierte, wie unseres heute. Dass es so unglaublich gut gelaufen ist, mag auch damit zusammenhängen, dass die Stimmung bei LADIES-for-LADIES-Turnieren jeweils einzigartig entspannt und freundschaftlich ist. Man spürt die weibliche Solidarität und wie sehr das Thema ‚Krebs & Frauen’ jeder einzelnen Teilnehmerin ein Anliegen ist», sagte eine sichtlich berührte Ursula Joss bei der Siegerehrung am Abend.

Carla del Ponte

Carla del Ponte

Der gesellschaftliche Teil im Clubhaus war geprägt von Humor und dem ernsten Thema Krebs und Gesundheitspolitik. Für Stimmung und viele Lacher sorgte LADIES-for-LADIES-Botschafterin Birgit Steinegger, welche ihre Kollegin «Frau Schrupatelli» mitgebracht hatte. Die liebenswürdige Figur aus der Comedy-Sendung «Total Birgit» übernahm es Spenden und Sponsoren zu verdanken und aus dem Golferinnen Nähkästchen zu plaudern. «Ich habe Carla Del Ponte auf dem Platz getroffen und mit ihr gesprochen. Sie sagte unter anderem: ‚Ich bin sehr froh, musste ich heute niemanden verhaften.’» Dass die Schauspielerin bei diesem Zitat Tonfall und Gestik der ehemaligen Chefanklägerin des Internationalen Strafgerichtshofs nachahmte, sorgte für anhaltende Heiterkeit. Am meisten übrigens bei Carla Del Ponte selbst, die herzlich lachte und sich sichtlich über die gelungene Parodie freute.

Den ernsthaften Part des Abends übernahm Dr. Georg Stüssi, Vizepräsident der Krebsliga Schweiz und Chefarzt für Hämatologie am Istituto Oncologico della Svizzera Italiana in Bellinzona. Stüssi erzählte aus seiner täglichen Arbeit und schilderte einen aktuellen Patientenfall einer akuten Leukämie, die dank sofortiger Behandlung mit Vitamin A und Arsen unter Kontrolle gebracht wurde. Der Mediziner verschwieg aber auch nicht, welche bürokratischen Hürden vor der Verabreichung des mittlerweile sehr teuer gewordenen Medikaments (Arsen) genommen werden müssen. Ein Beispiel, das den Charity-Golferinnen vor Augen führte, wie vielfältig die Aufgaben der Krebsliga Schweiz sind.

Spendengeld wird 1:1 überwiesen

Strahlende Gesichter gab’s dann bei der Übergabe des Checks. LADIES-for-LADIES-Initiantin Anne Caroline Skretteberg hat mit ihrem Team in diesem Jahr im Rahmen der Charity-Turnier-Serie 2017 insgesamt 70’000 Franken an Spendengeldern sammeln können, welche die Krebsliga Schweiz für die Arbeit mit an Krebs erkrankten Frauen einsetzen wird. «Krebs geht uns alle an», sagte Skretteberg. «Jede von uns kennt eine Frau, die gegen diese heimtückische Krankheit kämpft – oder war gar selbst schon betroffen.» Diese Frauen in ihrem Kampf zu unterstützen und ihnen im Anschluss an Behandlung und Therapie den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu erleichtern, strebt die Krebsliga mit dem Programm «Krebs & Arbeit» an.

Ladies for Ladies 2017

70’000 Franken für die Krebsliga Schweiz: LADIES-for-LADIES-Initiantin Anne Caroline Skretteberg überreicht dem Vizepräsidenten der Krebsliga Schweiz, Dr. Georg Stüssi, den Spendencheck – 70’000 Franken haben die Charity-Golferinnen 2017 «eingespielt», das Geld wird für die Arbeit mit von Krebs betroffenen Frauen verwendet.

 

Die bei den Turnieren in Schönenberg (Zürich), Blumisberg (Bern) und Ascona (Tessin) in Form von Startgeldern, Versteigerungen, Losverkauf und dergleichen erzielten Spendengelder werden vollumfänglich an die Krebsliga Schweiz überwiesen. Dies ist möglich, weil sowohl das Matronatskomitee um Anne Caroline Skretteberg wie auch die vier LADIES-for-LADIES-Botschafterinnen Birgit Steinegger (Schauspielerin), Dominique Gisin (Abfahrts-Olympiasiegerin), Elisabeth Esterl (Solheim-Cup-Siegerin und Golfmode-Unternehmerin) und Florence Weiss-Lüscher (ex-Ladies-European-Tour-Spielerin) den Charity-Gedanken verinnerlicht haben. Externe Kosten werden aus Sponsorengeldern (Hauptsponsoren: Sensai und ASGI; Co-Sponsoren: Knecht Reisen und Foitek Automobile) beglichen.

www.ladiesforladies.ch.

Beitragsbild: Freude am Spiel: Schauspielerin und LADIES-for-LADIES-Botschafterin Birgit Steinegger (2. von rechts) freut sich mit ihrem Team über eine Par-Runde.

email