2. Rang für Joel Girrbach

Joel Girrbach (SUI) | Bild: Köbi Schenkel (1. Juni 2018)

Auf der European-Tour-Scorekarte schwarz am Anfang und schwarz am Ende: die beiden Doppelbogeys auf den vier Runden am Hopps Open de France zeigen, was für Joel Girrbach auch noch drin gelegen wäre: der Sieg. Mit Scores von 69, 69, 70 und 71 wird es ein hervorragender geteilter zweiter Rang am Turnier in Frankreich. Die 18’000 € Preisgeld katapultieren den Ostschweizer auf Rang 19 der Jahreswertung und damit nahe an die Top-15, die die Tourkarte für die European Tour 2019 erhalten. Da er an der Monaghan Irish Challenge von Anfang Oktober nicht teilnimmt, verbleiben ihm noch zwei Turniere in China und das Finale in den VAE, um dahin vorzustossen.

Dem zweiten Schweizer auf der Challenge Tour, Marco Iten, gelang der Sprung über die Cut-Linie ebenfalls, er konnte sich aber nicht mehr steigern und beendet das Turnier auf Rang 53. In der Order of Merit steht er auf Rang 63. Das Turnier in Irland ist seine letzte Chance, um unter die ungefähr besten 50 vorzustossen, die nach China reisen können, resp. um bei den besten 45 zu landen, die ans Finale in die VAE reisen.

Link zum Leaderboard

Bild: Joel Girrbach (SUI), Swiss Challenge 2018  |  Bild: Köbi Schenkel (1. Juni 2018)

email