Das Ritz-Carlton Abama Teneriffa

Ritz-Carlton Abama Panoramic View

Der Legende nach steht das Abama an diesem einsamen Ort auf Teneriffa, weil genau da die besten Voraussetzungen für ein ungestörtes Ferienerlebnis bestehen: am meisten Sonne, windgeschützt und ab vom Touristenrummel. Die maurische Zitadelle aus der Retorte, von einer Bananenplantage umgeben, fällt schon von weiten auf: Auf dem Hochplateau über dem Meer ragen ihre ockerfarbigen Türme stolz in den Himmel und lassen manchem Reisenden auf dem Weg zu “Los Gigantes” auf Teneriffa rätseln, um was es sich bei dieser Anlage handelt.

Nun, es ist das Abama, geführt von der Ritz-Carlton-Gruppe, 5 Sterne Luxus pur, gebaut 2005. Die 500 Einheiten sind in all den Türmchen und Annexen gut versteckt, erst beim Frühstück bemerkt man, dass doch einige Gäste da sind. Weil aber auch das Frühstück in zwei verschiedenen Restaurants serviert wird, wir man der Grösse des Resorts nicht wirklich gewahr. 

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”152″ image_crop=”0″ image_pan=”1″ show_playback_controls=”1″ show_captions=”1″ caption_class=”caption_below_stage” aspect_ratio=”1.333″ width=”100″ width_unit=”%” transition=”fade” transition_speed=”1″ slideshow_speed=”4″ border_size=”0″ border_color=”#ffffff” ngg_triggers_display=”exclude_mobile” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″ display_type=”photocrati-nextgen_pro_slideshow”]Ist man erst einmal in der Zitadelle drin, betört der grosszügige Garten und die Pools – einige für Fische, andere für die Gäste – die Sinne. Damit dem beim Essen so bleibt, verfügt das Abama gleich über drei Gourmetrestaurants. Im Hotelgebäude befinden sich das mit zwei Michelin-Sternen dekorierte M.B. von Küchenchef Martín Berasategui mit Fokus auf kreativer baskisch-spanischer Küche sowie das Txoko, ebenfalls von Martín Berasategui. Etwas oberhalb des Hotels beim Golfplatz trohnt das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Fusion-Restaurant Kabuki, wo Küchenchef Daniel Franco seinen Gerichten eine ganz eigene Note gibt, indem er mediterrane Kochtechniken mit Japans Geschmackswelten verbindet (mehr dazu hier). Diese drei Gourmettempel und weitere sieben Restaurants sind einer der Gründe, warum die Gäste das Hotel zum Essen kaum verlassen. 

Link zum Angebot

Das Abama verfügt über einen exklusiver Strand mit  zwei Naturbecken, der über eine Seilbahn von den hoteleigenen Klippen erreicht wird. Das 2.500 qm grosse Spa mit Hydrotherapie-Pool und 10 Behandlungsräumen ist weltklasse. Sportfans, die mal nicht golfen, besuchen die Sánchez-Casal Tennisakademie oder das voll ausgestattete Fitness Center mit modernsten Geräten. So wird das Abama seinem Namen gerecht: in der Akan-Sprache, eines aus dem nahen Ghana stammenden Volksstammes, steht das Wort für „erfülltes Leben“.

 

Abama Golf

Der von Dave Thomas gestaltete Golfplatz geniesst bereits seit einigen Jahren den Ruf als bester Golfplatz Teneriffas. Der neue Golfdirektor Brendan Breen, ein alter Hase mit 25 Jahren Erfahrung auf der Insel, will mehr. Der Platz soll auch spanien- und weltweit an die oberste Spitze aufschliessen. Nicht das Maximum an verkauften Green-Fees ist das Ziel, sondern der Service am Kunden. Mit 250 € ist der Platz für Outsider auch nicht gerade billig, Hotelgäste bezahlen die Hälfte und inbegriffen ist dafür der Golfbuggy mit GPS und Kühlfächern für Getränke.

Abama Resort

Oberhalb des Ritz-Carlton Abama, anliegend an den Golfplatz, entstehen in mehreren Etappen Villenprojekte. Das Angebot reicht von mediterran gestalteten Appartments über mehr urban-Style-Villen zu auch individulellen Projekten ganz nach Wunsch des Klienten. Die Wohnungen im Projekt “Las Terrazas” sind bereits im Verkauf und können auch gemietet werden. Mehr dazu hier.

Packages bei golf.extra

Link zum Angebot

 

 

 

 

 Link zum Ritz-Carlton Abama

email