Bon Sol Hotel Resort & Spa bei Palma de Mallorca

Hotel Bon Sol Mallorca

Das Hotel Bon Sol ist familiengeführt. Und die Besitzer-Familie Xamena hat Stil. Das färbt auf die Mitarbeiter, auf das Hotelinterieur und auf die Gäste ab.

Bei den Mitarbeitern macht sich das durch eine ausgesprochene Hilfsbereitschaft bemerkbar. Jedermann ist immer freundlich und zuvorkommend. Viele der Angestellten arbeiten schon seit Jahren oder Jahrzehnten im Hotel. Sie sind so etwas wie eine vergrösserte Familie.

Das Hotel ist dekoriert mit vielen Sammelstücken von den Reisen des Gründers und Vaters des heutigen Besitzers und ihm selbst. Vieles stammt aus Asien, aber auch Spanien und der Rest der Welt sind vertreten. Einiges stammt aus dem Mittelalter, so auch viele Gemälde.  Die zahlreichen Salons und der offenen Kamin zusammen mit der geschmackvollen Dekoration erinnern an ein spanisches Herrenhaus.

Das Spa wurde von der aktuellen Gastgeberin eingerichtet und dekoriert. Sie ist Engländerin und die Dekoration trägt ihre Handschrift: sehr geschmackvoll, nicht protzig, eher dezent und zurückhaltend.

Auch bei den Gästen stammt die grösste Gruppe aus England. Daneben sind Deutschland, die Schweiz und Skandinavien gut vertreten. 80 % von ihnen sind Stammkunden. Meist sind sie eher über 40, ausser in der Ferienzeit in den Monaten Juli und Augst. Auch sie sind zuvorkommend, nett und höflich, auch sie haben Stil.

Zwei Restaurants

Stil heisst auch, dass man nicht protzt, aber dennoch bestens ausgestattet ist. So kann sich der Gast entscheiden, ob er im Strandrestaurant oder lieber im Hauptrestaurant „Las Antochchas“  zu Abend essen will. Beide sind „smart casual, please no shorts“.

Und wirklich, der Saal im Hauptrestaurant ist grandios, die Gäste geben sich mit der Kleidung Mühe und eine fröhliche aber dennoch vornehme Atmosphäre breitet sich aus. Natürlich wird am Tisch serviert, ein Buffet passt hier nicht. Das Strandrestaurant konzentriert sich am Abend auf Salat- und Grillspezialitäten. Auch da wird serviert.

Fast alle der Gäste bleiben zum Essen und gehen nicht auswärts. Kein Wunder, der Aufpreis für die Vollpension liegt bei 13 €, ein Klacks für dieses Angebot.

Viel Platz im lauschigen Garten

Ein Strandzugang, zwei Aussenpools, ein Jacuzzi, ein Kinderpool, ein geheizter Pool, ein Volleyballfeld, ein Kinderspielplatz, ein Tennisplatz, eine Bocciabahn und viele ruhige Ecken im grossen verwunschenen tropischen Garten stehen den Gästen zur Verfügung. Hier zahlt sich aus, dass der Hotelgründer einer der ersten an diesem Küstenstreifen war, der Land gekauft und dann später das Hotel darauf erbaut hat.

Er war Inhaber eines gutgehenden Schneidergeschäfts in Palma und wäre gerne am Morgen im Meer schwimmen gegangen. In Palma war das nicht möglich und so erwarb er ein Anwesen in nahen Illetas mit Strandzugang. Bald langweilte sich jedoch seine Frau auf dem Anwesen. Um Abhilfe zu schaffen entstand ein erstes Gästehaus mit 13 Zimmern. In den folgenden Jahren erweiterte die Familie das Hotel dann regelmässig und heute sind es 94 Zimmer und 55 „Villas“ mit ganz unterschiedlichen Grundrissen und Einrichtungen, die meisten davon mit einer unvergleichlichen Aussicht auf das Meer und den Sonnenuntergang.

Golf, Flughafen, Illetas und Palma

Das Hotel unterhält einen Golfservice für die Plätze Mayoris, Santa Ponsa, Son Vida, Bendinat und Antrax und bietet insgesamt für 10 Plätze vergünstigte Konditionen an. Auf den Platz fährt man mit dem Taxi oder mit dem Mietauto, für das es im Hotel einen Gratisparkplatz gibt.

Die Anreise vom Flughafen auf der andern Seite von Palma ist mit dem Taxi in 20 Minuten und für 35 € zu schaffen. Alternativ kann man einen Shuttleservice beanspruchen. Viele entscheiden sich aber auch für ein Mietauto, das bekanntlich auf Mallorca sehr günstig und unkompliziert angemietet werden kann.

Der Ort Illetas liegt nur 8 km östlich von Palma an einer Steilküste zum Meer. Der Küstenstrasse entlang dieser bevorzugten Wohnlage reihen sich kleinere und grössere Hotels und auch einige Villen. Neben einigen Restaurants und einer sehr schönen Badebucht gibt es nicht allzuviel zu entdecken.

In die Inselhauptstadt gelangt der Gast ebenfalls mit dem Taxi oder mit dem lokalen Bus, der alle sieben Minuten Illetas mit Palma verbindet. Eher abgeraten wird vom Ausgang mit dem Auto, weil im Palma doch auch erhebliche Parkprobleme bestehen.

Preise und Saison

Das Doppelzimmer mit Halbpension kostet in den Golfmonaten April, Mai und Oktober ab 250.- € für zwei Personen. Für lediglich 14 € Zuschlag pro Gast  ist auch Vollpension dabei.

Link zum Hotel
Link zu den Golfplätzen im Umkreis von 20 km

Video: Bon Sol Hotel, Bilder: Bon Sol Hotel und Beat Schoch

email