Amateur Team WM: Schweizer in Top-20

World Amateur Team Championship Perry Cohen

Vor allem dank der sensationellen -8 (65) von Perry Cohen (Bild) lag die Schweiz nach der ersten WM-Runde in Irland auf dem dritten Rang. Die zweite Runde gelang dem Amerika-Schweizer nicht mehr so gut (72), in der dritten Runde konnte er wieder Boden gut machen und erzielt in der Einzelwertung den 3. Rang.

Jeremy Freiburghaus  startete im Carton House Golf Club ebenfalls höchst solide, traf 16 von 18 Greens in Regulation. «Er konnte aber relativ viele Putts nicht verwandeln», kommentiert Coach und Vater Philipp Freiburghaus. In den folgenden beiden Runden konnte er sein Resultat jeweils noch einen Schlag unterspielen (72, 71, 70, -4).

73 Schläge benötigte Junior Loïc Ettlin für die erste Runde. «Er hatte etwas Mühe den Rhythmus zu finden und lag nach 12 Loch drei über Par, dank den drei Birdies gegen Schluss zeigte er ein starkes Comeback», freut sich der Coach. Bei schlechteren Wetterbedingungen verschlechterten sich dann auch die Scores. 73, 74, 76, +6, alle drei sind Streichresultate.

Die Schweiz erzielt den 17. Rang in einem Feld von 72 teilnehmenden Teams.

Livescoring

email